Innovatives Know-how zu 
Naturfaser-Verbundwerkstoffen

Hiendl befasst sich seit einigen Jahren intensiv mit den Verbundwerkstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen mit synthetischen Materialien.
So hat die Hiendl Forschung das Werkstoffsystem Hiendl NFC entwickelt. Hiendl NFC bildet eine Gruppe von Verbundwerkstoffen, die aus z.B. Holz und Hanf sowie künstlichen Polymeren bestehen. Das Pionierprodukt des Hiendl NFC Werkstoff-Systems ist Hiendl Xylomer®.
Mehr zu: Hiendl Xylomer®

Herausragende Qualitäten
Die Verbindung der natürlichen Rohstoffe mit synthetischen Materialien bringt außergewöhnliche Eigenschaften hervor.
Hiendl NFC Werkstoffe zeichnen sich im Vergleich mit synthetischen Alternativmaterialien durch ihre exzellente Solidität aus: Sie erreichen Festigkeitswerte von Glasfaser-verstärktem Polyamid. Die Steifigkeit kann bei entsprechender Auslegung mit 5.200  N/mm2 bis zu drei Mal höher sein als bei Polypropylen (1.200-1.500 N/mm2 ) .

Im Vergleich mit den natürlichen Ausgangsstoffen, insbesondere Holz, überzeugen die Hiendl NFC Werkstoffe durch ihre weit überlegene Formbarkeit. Zudem sind sie weit beständiger gegen klimatische Einflüsse und Feuchtigkeit.

Unsere NFC Werkstoffe sind zudem sehr leicht - wodurch sie sich in vielen Fällen als Substitut von Aluminium empfehlen. Sie haben beeindruckende ökologische Qualitäten. Und: Ihr Preis- / Leistungsverhältnis ist bemerkenswert gut.
Mehr zu: Hiendl NFC Eigenschaften
Mehr zu: Substitut für Aluminium
Mehr zu: Hiendl NFC Verfahren
Mehr zu: Ökologische NFCQualitäten

Gestaltung individueller Eigenschaftsprofile
Je nach eingesetzten Rohstoffen und den Mengenverhältnissen, können - mit der versierten Verfahrenstechnik von Hiendl - gezielt sehr verschiedene Eigenschaftsprofile kreiert werden.
Mehr zu: Hiendl Forschung

 7
Compounder

Impressum
Haftung/Datenschutz
Sitemap
©2017 H. Hiendl GmbH & Co. KG