His­to­rie

2013

Verleihung des "Innovation Award: Electronical/Optical Parts" der Society of Plastic Engineers (SPE) zusammen mit weiteren Unternehmen für ein Verbundprojekt
Teilebezeichnung: "Farbige selbstleuchtende Streifen"
Einsatz: Passagierflugzeuge, Schienenfahrzeuge, Busse


2011

Das Unternehmen erhält den Förderpreis Nachwachsende Rohstoffe 2011 des bayerischen Landwirtschaftsministeriums


2010

Beginn der Produktion von hochtransparenten bzw. transparent eingefärbten oder opaken Profilen für die Luftfahrtindustrie


2007

Hiendl wird für die Serpa Kabelbrücken mit dem Focus Sicherheit 2007 ausgezeichnet 


2006

Das Unternehmen erhält den Materialica Design Award 2006 für den Serpa Kabelbündler


2004

Aufbau eines Produktprogramms zur Kabelorganisation unter der Marke Serpa


2003

Entwicklung des patentierten "Hiendl-NFC"-Verfahrens für die Herstellung thermoplastisch verarbeitbarer Naturstoffgemische


2001

Das Unternehmen wird nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert
Versuche auf dem Gebiet der nachwachsenden Rohstoffe folgen


1988

Hiendl steigt in die Kunststoffverarbeitung ein und spezialisiert sich auf die Gebiete Extrusion und Spritzguß


1964

Heribert Hiendl gründet das Unternehmen als "Ingenieurbüro Hiendl"